WILLKOMMEN ZUM ONLINE KURS

ACHTSAM DURCH DAS JAHR

 

DIE 12 TORE ZUM LICHT

DAS TOR DES ZWILLING

Der Geist ist alles.

 

Was Du denkst, das wirst Du.

Buddha

Willkommen, liebe Seele, das Tor des Zwilling öffnet sich heute für Dich .

Ich freue mich, dass Du da bist.

Hier sind einige grundsätzliche Zuordnungen zur Zwilling-Energie:

  • Zeitraum : 22. Mai - 21. Juni
     

  • Planet Merkur
     

  • Element Luft
      

THEMEN

Kommunikation, Begegnung, Bewegung

Denken, Geist

Inspiration, Lebendigkeit, Neugier, Lernen

Lass Dir erzählen, um was es geht

ANLEITUNGEN ZUR ENTFALTUNG DER AKTUELLEN PLANETEN-ENERGIE

Das kannst Du tun, um die Zwilling-Energie in Dir zu entfalten:

Element Luft beherrschen lernen

1. Wechselatmung - Pranayama

Aus dem Yoga stammt folgende Übung. Sie ist uralt, wurde von allen großen Heiligen und Yogis praktiziert und dient dazu, über die Atmung Öffnung und Weite in Körper zu erzielen, damit wir den Heiligen Geist in uns aufnehmen können und erkennend werden.

 

Die Übung zentriert zusätzlich und beruhigt, weil die neutrale Qualität alles Polare in uns aufhebt. Sie ist daher für einen Menschen auf dem Weg des Erwachens ein überaus hilfreiches Instrument.

Pranayama – Prana ist die universelle Lebensenergie,

ya – Luft, ma – Feuer

 

Vorbereitung : Handhaltung- Vishnu Mudra
Diese Handhaltung wird eingesetzt, um den Atemstrom zwischen dem rechten und dem linken Nasenloch zu regeln. Vishnu Mudra wird nur mit der rechten Hand durchgeführt.

  1. Öffne die rechte Hand, beuge Zeige- und Mittelfinger und lege deren Fingerkuppen auf den Daumenballen.

  2. Bringe den Daumen näher in Richtung Ringfinger; Ring- und kleiner Finger liegen eng aneinander.

  3. Bei der Wechselatmung wird die rechte Hand so an die Nase gelegt, dass das Endglied des Daumens auf dem rechten Nasenflügel aufliegt und die Kuppe des Ringfingers auf dem linken. Abwechselnd wird so der Atemstrom auf einer Nasenseite freigegeben, während das andere Nasenloch mit geringstmöglichem Druck verschlossen wird.

    

 

PRANAYAMA-Atmung

  1. Setze Dich aufrecht und gleichzeitig in entspannter Haltung hin. Du kannst im Lotussitz sitzen, aber auch ganz normal auf einen Stuhl.

  2. Atme ruhig und langsam ein und aus. Forme mit der rechten Hand das Vishnu-Mudra und schließe mit dem Daumen das rechte Nasenloch.

  3. Atme langsam, gleichmäßig und vollständig durch das linke Nasenloch ein und zähle dabei bis 5. Achte darauf, dass Dein Bauch entspannt ist und der Impuls zur Einatmung wirklich von unten, aus der Tiefe Deines Bauches kommt. Lasse Deine hinteren Rippen sich dehnen, oben am Brustkorb bewegt sich relativ wenig. Folge dem natürlichen Fluss. Es kommt nicht darauf an, möglichst viel Luft einzusaugen und sich aufzupumpen.

  4. Schließe mit dem Ringfinger das linke Nasenloch, löse dann den Daumen vom rechten Nasenflügel und atme langsam und möglichst geräuschlos, bis 10 zählend, durch das rechte Nasenloch aus. Lasse alle Luft heraus ohne Pressen.

  5. Warte, bis der nächste Impuls zum Einatmen aus der Tiefe Deines Bauches kommt.

  6. Atme wieder, bis 5 zählend, beginnend vom Bauch durch das rechte Nasenloch ein.

  7. Atme durch das linke Nasenloch aus und zähle dabei bis 10.

 

Fahre fort, so zu atmen über 5-10 Minuten. Wenn Du etwas Übung hast, kannst Du beim Einatmen auch auf 8 zählen und anschließend auf 16 ausatmen.

ERWEITERUNG
Wenn Du Dich damit bereits gut auskennst, kannst Du die Übung erweitern, indem Du beim Einatmen "SO" innerlich rezitierst und beim Ausatmen "HAM" ( gespr. Haaaaam ). Dadurch vertieft sich das Gewahrsein.

2. Bewegung

Wenn Du feststeckst und nicht weiterkommst, dann gibt es eine einfache Möglichkeit, zurück in Deine Energie zu finden. Gerade jetzt, in der Zeit des Zwillings, kannst Du jetzt sehr einfach damit Deine alten Muster durchbrechen:

Lasse los, trete aus der Situation heraus - körperlich wie gedanklich - in der Du Dich gerade befindest und bewege Dich. Laufe eine Runde draußen um die Ecken, setze Dich auf das Fahrrad und begibt Dich einfach kurz mal raus ins Grüne.

 

Oder lege Musik auf und tanze danach. Atme kräftig aus und ein und spüre, wie lebendig Du wieder wirst. Du wirst beobachten, dass Dein Geist wieder klar und ruhig wird und Du die Dinge nach dieser kleinen Bewegungseinheit besser handhaben kannst.

Merkur öffnet immer dann das Tor für uns, wenn wir uns ohne Vorbehalte neutral und offen einer Sache widmen und bereit sind, neue Impulse aufzunehmen. Beweglichkeit im Geist kann durch Bewegung des Körpers erzielt werden.

Auch medizinisch ist bestätigt, dass regelmässige sportliche Betätigung Demenz und alterbedingten Hirnabbau verhindern kann. Daher widmet man sich im Yoga täglich den Übungen des Körpers. Sie sind so ausgefeilt, dass Dehnung und Anspannung den Körper wie den Geist flexibel, ruhig und stark machen können.

Beim Einatmen schenke ich meinem Körper Ruhe.

 

Beim Ausatmen lächle ich.

 

Ich verweile im gegenwärtigen Moment und weiß, es ist ein wunderbarer Moment.

Thich Nhat Hanh

Genieße es!

Ich wünsche Dir dabei viel Freude!

                           BONUS

Das Schüsslersalz des Zwillingmonats

Das Schüssler Salz Nr. 11 -silicea ist das Salz der Saison.

Das Salz wirkt auf Haut, Haare, Sinnesorgane. Es hilft uns, gute Nerven zu bekommen und unsere Sinnesorgane auf gesunde Weise nutzen zu können - weder zu offen, noch zu verschlossen zu sein.

 

Es sorgt für Regeneration und Widerstandsfähigkeit gegen Reize aller Art. Es schützt, strukturiert, wirkt aufbauend und ordnend. Daher hilft es bei Gereiztheit, Überempfindlichkeit, Verletzlichkeit, Ängsten und Stress. Auch zur Ausheilung entzündlicher Prozesse wird es gebraucht.

Jetzt in der Zeit des Zwilling hilft es uns, Reize adäquat verarbeiten zu können. Oftmals verschließen wir uns aus Angst dem Neuen, weil wir nicht wissen, wie wir die vielen neuen Informationen integrieren sollen.

 

Wer feststellt, dass er sehr feinfühlig ist, wird durch Silicea eine angenehme Stabilisierung in Situationen der Reizüberflutung erfahren.

Es empfiehlt sich eine Kur mit 3x täglich 1 Tbl., bei Symptomen auch 3-5 Tabletten bei Bedarf.

Es ist nicht gestattet, Inhalte oder Links auf dieser Seite an Dritte weiterzugeben

© 2019 Schule der Heilkunst, Babenhausen

  Impressum

Datenschutz